Urlaub mit gutem Gefühl.

Energie.

Wir sind zu 92,5% Energie autark (zeitgleich zum Verbrauch)!

Über das ganze Jahr!
Darauf sind wir echt stolz!
Mehr geht und wollen wir nicht, weil es im Moment zu kostenintensiv wäre.
Energie, die wir zum Backen oder für die Gäste brauchen wird durch unsere zwei Blockheizkraftwerke gewonnen. Das sind im Prinzip Motoren, die Energie erzeugen.
Seit 2004 gewinnen wir so Strom und Wärme für den Betrieb, wenn die Sonne nicht scheint.

Bei Sonnenschein- und auch bei diffusem Licht- schenkt uns die Sonne Energie, die wir in Strom umwandeln. Einspeisen tun wir so wenig wie möglich. Lieber wird der Strom in unserem Batteriespeicher verwahrt und benutzt, wenn man ihn braucht.
Zum Beispiel für unsere Elektroautos. Wir sind seit 2014 nur noch elektrisch unterwegs und fahren mit eigenem Strom.
Das ist als wenn man den Salat aus dem eigenen Garten genießt.

Das wir seit 2010 Lademöglichkeiten für unsere Übernachtungsgäste haben, hat sich herumgesprochen. So reisen mehr als 30% unserer Gäste alternativ an.

Der kleine verbleibende Rest an Überschussstrom wird dann in die Stromnetze eingespeist – ökologisch sinnvoller als Großkraftwerke. Es entstehen keine Verluste durch Transformatoren etc., so dass der Strom, den wir liefern dann vom Nachbarn zu nahezu 100% verbraucht werden kann.

Ein Steuerungsprogramm aus simplen Magnetsensoren und Reglern in unseren Wohnräumen sorgt seit 2004 für eine hohe Heizungs Effizienz. Das Prinzip ist einfach: Ist das Fenster oder eine Außentür offen, schaltet die Heizung ab. Schließt man das Fenster wieder, so geht die Heizung automatisch wieder an. Das ist sehr praktisch beim Lüften.

Zusätzlich lässt sich die Heizung noch über ein Steuerungsprogramm schalten. Eine zentrale Heizungssteuerung schont also die Umwelt und den Geldbeutel!

Ein Lastmanagement über den ganzen Betrieb mit allen Verbrauchern sorgt für einen guten Überblick und sinnvollen Umgang mit Energie. Smart Home nennt man das heutzutage.

Alles zusammen nennt man Sektorenkopplung, da viele Sektoren miteinander verknüpft sind und zusammen sinnvoll wirken.

Übrigens müssen wir in Spitzenzeiten dann doch mal Strom dazukaufen. Viele Gäste möchten kochen und wir unser Café versorgen.

Auf Komfort braucht niemand verzichten.

Dieser echte Ökostrom kommt dann von Naturstrom.
Die Blockheizkraftwerke sind übrigens Gasbetrieben, weil wenig wartungsintensiv – und werden mit echtem Ökogas von Polarstern Energie.

 

 

 

 

Mit dem Elektroauto im Urlaub
Energiemanagement